Das Klavier

Instrumentenvorstellung Klavier

Das Klavier ist ein sehr vielseitig einsetzbares Instrument. Es kommt in fast allen Musikrichtungen zum Einsatz. (Klassik, Jazz, Rock, Pop).

Das Klavier gehört zu den Tasteninstrumenten. Es hat einen Tonumfang von mehr als 7 Oktaven. Die Tonerzeugung erfolgt durch eine Hammermechanik und beim Klavier vertikal verlaufende Saiten. Im Inneren des Klaviers befindet sich ein gußeiserner Rahmen auf den pro Ton, die Baßtöne ausgenommen, jeweils 3 Saiten gezogen sind. Diese Saiten werden beim Drücken der Tasten von kleinen mit Filz überzogenen Hämmerchen angeschlagen, die die jeweiligen Saiten dann zum Klingen bringen.

        

Die Töne sind durch die Kraft des Anschlags vom Spieler individuell gestaltbar, so dass Klavierspieler die gesamte dynamische Palette ausreizen können. Beim Konzertflügel, auch Flügel genannt, liegt der Rahmen mit den Saiten horizontal im Gehäuse. Er besitzt gegenüber dem Klavier eine weitaus größere Klangfülle. Der Flügel besitzt drei Pedale. Das rechte läßt alle Saiten frei schwingen, so dass alle Töne mitklingen und miteinander verschwimmen. Das mittlere Pedal ist das Tonhaltepedal, es läßt nur die gerade gespielten Töne länger klingen. Das linke Pedal verschiebt die Klaviatur, so dass nicht mehr alle Saiten angeschlagen werden und die Töne leiser klingen.

Das sogenannte Hammerklavier wurde im ersten Drittel des 18.Jh. erfunden. Davor gab es schon etliche Tasteninstrumente wie das Clavichord, Cembalo oder die Orgel. Schon im 18.Jh. entstand eine Fülle an Kompositionen für Klavier von Komponisten wie W.A. Mozart, J. Haydn, L.v.Beethoven etc. Im 19. Jh. galt das Klavier als beliebtestes Instrument der Kunstmusik wie der Salon- und Hausmusik. Später wurde es dann auch zu einem wichtigen Bestandteil in der populären Musik und im Jazz. In der Neuen Musik standen nicht mehr die Virtuosität im Vordergrund sondern experimetelle Klänge und Effekte des Klaviers. In der Rockmusik wird überwiegend das E-Piano eingesetzt, das auf elektromechanischem oder rein elektronischem Weg einen dem natürlichen Klavier ähnlichen Ton erzeugt.

Der Klavierunterricht kann ab ca. 5 Jahren besucht werden.Die Tonerzeugung macht es möglich, von Anfang an schöne Melodien zu spielen. Da mehrere Töne gleichzeitig gespielt werden können, kann das Klavier wie ein ganzes Orchester klingen. Es kann zur Begleitung anderer Instrumente, Liedbegleitung oder auch solistisch eingesetzt werden. Das Klavier kann die Grundlage für das Erlernen anderer Tasteninstrumente sein.